herbst: aquarellkurs lake&water-colours III

September 1, 2008 by

im herbst 2008 möchte ich nochmals mit meinen malutensilen an den Neusiedler See: chillout der aquarellsaison unter freiem himmel am 26., 27., & 28. September 2008. Ich lade jeden interessierten dazu ein,  mitzukommen & das herbstliche ambiente am see einzufangen!

mobile:  0650 6368794  / mail: info[at]derturm.at 

nähere kursinformationen auch: hier 

2 a-message-in-a-bottle-balloons

August 9, 2008 by

termdata 4.-8.8.08:

the farewell balloon        

watercolours on Ecus Sistina, Rust 2008

das platzen des ballons hat die weichteile der burgenländischen kleinstadt durcheinandergewirbelt. die inspirative konzentration auf das wesentliche deutet den ballon zwar in seiner form noch an, letztlich ist er aber nur mehr erahnbar in seiner form. sein inhalt ist dabei in die schale eines storcheneies geschlüpft. – was darin bis ostern wohl ausgebrütet wird?

the message in a bottle balloon 

watercolours on Ecus Sistina, Jois 2008

die iris eines menschlichen auges taucht aus dem wasser des sees & degradiert den ballon zur flasche. – zu welchen gestaden wird auge, schiff oder flasche führen?

last 3 days of lake-a-loon

August 8, 2008 by

3 Tage noch wird die Ausstellung “Andreas Roseneder: lake-a-loon” in Rust zu sehen sein – letzte Gelegenheit für Freunde der Kunst von Andreas Roseneder!
Heute ist auch der letzte Tag des Aquarellkurses, den Andreas Roseneder diese Woche, ebenfalls in Rust und Umgebung, gegeben hat. Die Kursteilnehemer von “lake&water-colour” haben in dieser Zeit ihre Aquarelltechnik verfeinern und viele interessante Plätze von Rust und vom Neusiedlersee mit dem geschulten Auge des Künstlers neu erleben können.

rust-a-loon

Juli 24, 2008 by

all photos (exept first photo by Gottfried Hofstetter & portrait by Johannes Kozmann): Traute Svoboda

pictures of an exhibition opening: lake-a-loon

Juli 20, 2008 by


| View Show | Create Your Own
“black balloon”, the Kills

Zahlreiche Kunstinteressierte und viele Freunde konnte Andreas Roseneder bei der Eröffnung seiner Ausstellung “lake-a-loon” am Samstag im Kremayrhaus-Stadtmuseum in Rust begrüßen. Die Eröffnung erfolgte durch VizeBürgermeister Rudolf Schreiner, Fritz Miedler stellte den Gästen den Künstler Andreas Rosender vor.
In der Ausstellung zeigt Andreas Roseneder luftige, hintergründige, Geschichten erzählende Aquarelle, die in diesem Sommer rund um den Neusiedlersee entstanden sind.
Bezugnehmend auf den Ausstellungstitel hat sich der Künstler für die Vernissagenbesucher etwas Besonderes ausgedacht: mit seinen riesigen, während der Eröffnung bemalten – “balloons” wies er auf die Leichtigkeit und Luftigkeit seiner Bilder hin und regte manchen Besucher zur Reanimation versteckter Kindheitserinnerungen an.
Der laue Sommerabend, das ansprechende Ambiente des Kremayrhauses, die Kunst von Andreas Roseneder und die ausgezeichneten Weine von Ernst Triebaumer veranlassten zahlreiche Gäste zum Verweilen bis weit nach Mitternacht.
Die Ausstellung ist noch bis 10. August geöffnet: Dienstag – Sonntag von 16:00 bis 20:00 Uhr.

kurzes video von der Vorbereitung der helium-balloons:

… erste Besucher bei “lake-a-loon”

Juli 19, 2008 by

Gestern:
Aufbau der Ausstellung “Andreas Roseneder: lake-a-loon” im Kremayrhaus


Andreas Roseneder platziert seine Bilder …


Erstes Interview mit Eva Hillinger (ORF) während des Aufbaues


… das ORF-Kamerateam im Einsatz …


… erste Besucher …


… im Gespräch mit dem Künstler.

- und heute ist Ausstellungseröffnung!

1 Woche vor “lake-a-loon” – Beginn

Juli 13, 2008 by

Andreas Roseneder, gestern heimgekehrt vom Bildhauersymposion “wood feels good”, hier bei der Arbeit an seinem Symposionsbeitrag im Kunstpark Süd (Olbendorf).

Bemerkenwert: als Maler (!) teilzunehmen an einem Bildhauersymposion und die Herausforderung anzunehmen, sich mit dem größten Werkstück zu beschäftigten!
In einigen Tagen werden die Ausstellungsbesucher von “lake-a-loon” in Rust mit der poetischen, fantasievollen – und im Vergleich eher leisen – “art” (Kunst) in Andreas Roseneder’s Malerei kommunizieren!

Bilder vom “Finishing” der Skulptur Andreas Roseneder’s im Kunstpark Süd hier

Einladung zur Ausstellung “lake-a-loon”

Juli 6, 2008 by

Ein herzliches Willkommen allen Kunstinteressierten bei der Ausstellung in Rust!

a starting-balloon for lake-a-loon

Juni 14, 2008 by

termdata in progress – gedanken- & bildprotokoll zur ausstellung lake-a-loon

©foto: Ferry Nielsen
Andreas Roseneder in Rust am 30.5.2008, 18:34 h
termdata 14.6.2008:
             *

der ballon ist für jeden etwas aus seiner erinnerung von kindheit an vertrautes. hatschi bratschi luftballon findet man sich in der erwachsenenwelt – der traum vom schweben, fliegen, von der schwerelosigkeit oder bloßem abheben aus der schwerkraft ist geblieben – an einer kürzeren oder längeren schnur wie ein ballon in der phantasie eines jeden einzelnen verankert.

die bewegung unserer augäpfel erfolgt in zackiger abfolge. auch wenn wir unseren blick schweifen lassen wollen, springt unser auge fixierend von punkt zu punkt, von detail zu detail. wollen wir von einer ballongondel aus einen überblick, ein panorama, erblicken, dann erreichen wir dies nur mit der bewegung des ganzen kopfes einen landstrich entlang: & selbst dabei bleibt der fixierende drang unseres auges an irgendeiner nebensächlichen staffage hängen. das bewusste holistische erblicken einer ganzen natur ist uns unmöglich, wir erfassen mit dem auge immer nur einen ausschnitt derselben & fassen danach diesen erblickten ausschnitt in die rechteckige zweidimensionale lage der photografie oder malerei.

©foto: Ferry Nielsen

in der photografie ist es nun ein leichtes, ein sogenanntes fischauge – ein spezielles objektiv – an die kamera zu schrauben & mit erweitertem bildwinkel eine szene abzulichten, die umfassender als in normaler bildweite erscheint. Ich habe nun den fotografen Ferry Nielsen gebeten, dies für mich in Rust zu tun & wir haben dafür auch gemeinsam beide kirchtürme, den katholischen wie den evangelischen turm, erklommen.

©foto: Ferry Nielsen

in der malerei diese wölbung als vorraussetzung der bildnerischen darstellung per se anzunehmen, ist ein schwierigeres unterfangen, da verzerrungen gedacht & vorgestellt & nicht gesehen werden. Ich hatte dies auch nicht zu beginn der balloon-series (- hier eine vorschau einzelner bilder)  vor zu tun, es war vor allem der poetische literarische aspekt, der mich dazu brachte, szenen eigentlich mehr in als auf ballone projiziert zu malen, innerhalb einer eigenen, durch eine dünne, verletzliche haut eines ballons von der aussenwelt getrennten sphäre. 

 

termdata 15.6.2008:
             *

     3-Grazien-Ballon    aquarell zweifarben auf Ecus Sistina 2008             the 3 grace´s ballon    watercolours dichromatic on Ecus Sistina 2008

die 3 grazien oder chariten sind ein altes beliebtes motiv in der bildenden kunst. an diesem beispiel ist leicht ersichtlich, wie die bewegung der einzelnen figuren dem auftrieb der ballone folgt – & vice versa. die lineare tradition der griechischen rotfigurigen malerei auf gewölbte tongefäße kam dabei hier zum einsatz – jetzt im nachhinein reflektiert & bei der entstehung unbewußt gesetzt.

 

termdata 18.6.2008:
             *

in meiner kindlichen wort-spiel-welt war “lake-a-loon” als ausstellungstitel des neuen aquarellzyklus eine logische folge von “lake-a-like” des letzten jahres am selben ort.

loon? – abgesehen davon, daß hier das Englische wort “balloon” ausklingt, steht dies in dieser sprache auch für “haubentaucher” (- wie auch “blödmann”!).  mit einem solchen vogel hatten meinen sohn Jan & Ich letzten sommer spaß beim kanu-paddeln  auf dem Neusiedlersee. sein versteckenspiel, soll heißen ab- & wieder auftauchen hat er uns veranlaßt, mit dem kanu einen zickzackkurs zu nehmen, um ihm beim auftauchen möglichst nahe zu kommen. – wobei er sich als sehr geschickt erwies, eine gewisse sicherheitsdistanz zu uns zu halten.   

©foto: FlorianK,  mehr loons hier  

termdata 22.6.2008:
             *

  

il palloncino del campanile 

im museum als stadt. den strom der touristen vorbeiziehen lassen, das licht in die blase einlassen, den musealen kitsch der veduten erleuchten & reindrücken in das stundenglas der erinnerung:

the hour-glass-balloon   

termdata 24.6.2008:
             *

         

palloncini calme de vento    –   ballons der ruhe vor dem sturm
malen zwischen den rohrmandln. ungarn bündeln & schneiden schilfohr. dräuendes gewitter, schnell:
*
il palloncino temporalesco   –   der gewitterballon
termdata 24.6.2008:
             *

                                                                                                    

palloncini del lago   –    versuchsballon einer zärtlichen annäherung

termdata 27.6.2008:
             *
the balloon of the ancestry   –    Ballon der Ahnen
zwischen den kirchen beider katholischer konfessionen, auf dem musealen gelände der Fischerkirche den ahnen beim malen tribut zollen, vor augen zwei grabsteine.
im touristischen beiblatt zur führung zu lesen: “der tatsache, daß die Fischerkirche schon frühzeitig zur nebenkirche degradiert wurde, ist es höchstwahrscheinlich auch zu verdanken, daß sie nicht allzusehr verändert oder gar zerstört worden ist.”
- hier hebt sich die erde & gibt nicht nur knochen frei. hier hebt sich das schwer gefügte gemäuer & lässt nicht bloß gedanken entschweben

Andreas Roseneder: Aquarellkurse lake&water-colours

April 24, 2008 by

lake&water-colours

die für die aquarelltechnik nicht gerade zuträgliche „übergangszeit” habe Ich in meinem auf sommer eingerichteten neben zitrone, kumquat & olive im wintergarten-studio mit dem aquarellieren der sogenannten balloon-serie verbracht. die arbeiten sind auf meinem blog poesis & crisis zu betrachten, teilweise auch ihre entstehungsgeschichte. der tag (kategorie) „aquarell” hilft dort beim auffinden der einzelnen beiträge zu den bildern weiter. man möge mir die teilweise in Englisch verfassten beiträge verzeihen, aber durch oft in Englisch geschriebene blog-kommentare meiner internationalen besucher sah Ich mich dazu veranlasst. auch durch weiterscrollen dieser seite sind beispiele meiner aquarellarbeit zu sehen, weitere findet man auch: hier auf meiner website der turm.  meine absicht ist nun bei von tag zu tag schöner werdendem wetter meine arbeit in aquarelltechnik in bezugnahme auf diesen all-umfassend scheinenden titel grenzen.los klassisch en plein air fortzusetzen, also draußen in der „wirklichen” landschaft & meine tipps & hinweise auf gewisse problematiken bei der entstehung eines aquarells nicht nur virtuell auf meinem blog, sondern auch für interessierte IRL im „wirklichen” leben weiterzugeben. das thema wird die landschaft & die menschliche bewegung in der landschaft sein & trotz schlagwort “grenzen.los” wohl auch die grenzen dieser darin aufzeigen. die kunst bietet eine große palette an möglichkeiten, dies auszuloten.  Ich habe dafür 2 wochen in diesem sommer reserviert, die termine sind unten genannt. die unterrichtssprache wird natürlich meine muttersprache Deutsch sein, Ich bin aber für englische, französische – & seit kurzem auch nicht zu komplizierte italienische fragen zugänglich. unsere bevorzugte sprache wird so oder so die aquarellmalerei in der umgebung der Stadt Rust & des Neusiedler Sees mit ihren wahrhaft  grenzen-losen ein- & ausblicken sein.  Ich möchte daher noch einmal darauf hinweisen, dass der kursverlauf hauptsächlich draussen bei jedem wetter stattfinden wird. falls es regnen sollte, ist für trockenen unterstand in Rust gesorgt. das burgenländische klima mit den bekanntlich sonnenreichsten tagen Österreichs wird dies aber höchstwahrscheinlich nicht allzuoft erfordern.

die bekleidung sollte daher dem jeweiligen wetter entsprechen. auch ist zu bedenken, daß die landschaft um den Neusiedler See im sommer liebend gern von blutsaugenden gelsen (=schnaken) & stechenden bremsen (=rossfliegen) heimgesucht wird, aber die burgenlandische Remedia-Homöopathie bietet dagegen ein excellentes mittel: Amazonas. die benötigte arbeitsausrüstung: am besten die eigene gewohnte aquarellierpalette. da Ich aber auch für nicht versierte interessierte & anfänger offen bin & aus erfahrung weiß, dass das material des künstlers immer „schuld”  ist am guten ergebnis, wird es papiere, paletten, farben etc. bei mir zu leihen resp. auch erwerben geben – die Firma Cretacolor stellt das artmaterial freundlicherweise zur verfügung!

weiterführende info über das aquarellmalen: gedankenfolgen zum aquarellieren am wasser

kurstermine:

1. lake&water-colours    23. – 27. Juni 2008

2. lake&water-colours    04. – 08. August 2008

die kurse LAKE&WATER-COLOURS werden jeweils ab anmeldung von mindestens 5 personen stattfinden & auf die höchstzahl von 15 teilnehmern beschränkt sein: der kursbeginn wird jeweils um 9 uhr morgens sein, das offizielle kursende ca. 16 uhr. eine weiterarbeit danach mit dem künstler ist gegebenenfalls möglich, gemütliche treffen am abend in den umliegenden heurigen werden jeweils nach absprache stattfinden. für eine interessentengruppe ab 5 personen kann in den monaten Juni & August auch ein 3- oder 5-tages-kurs zu einem anderen termin vereinbart werden.

die kurspauschale für 5 tage beträgt Euro 25o.-, für 3 tage Euro 150.- pro person (ohne materialkosten)

unterkünfte: buchung von pensionen & hotels: Tourismusbüro Rust (auch online-buchungen möglich)

weitere fragen bitte hier im blog unter “kommentare” stellen.

auch unter der e-mail info[at]derturm.at & der mobilnummer  +43 (0)6506368794  werden anmeldungen angenommen & weitere anfragen beantwortet.


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.